Validierung und Bewertung der Projektziele

Ziele


WP6 zielt drauf ab, die vielversprechendsten von LEXNET vorgeschlagen Techniken zu erproben. Hierbei soll die mögliche Expositionsreduktion bewertet werden, die durch den Einsatz dieser Techniken in drahtlosen Kommunikationsnetzen zu erreichen ist. Die vielversprechendsten Spezifikationen aus WP3 (Bewertungsmethoden und Dosimeter), WP4 (strahlungsarme EMF-Komponenten) und WP5 (optimierte Topologien und innovatives Netzwerkmanagement-Techniken) werden in Real-World-Prototypen, System-Level-Simulatoren oder im Labor durchgeführten Hardware-Testumgebungen bewertet. Die Auswirkungen der LEXNET Techniken werden im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit und EMF-Expositions-Reduktion ausgewertet.



Methodik


Die Aktivitäten des WP6s haben 6 Monate nach Beginn des Projekts begonnen. Im ersten Jahr wurden die notwendigen, bzw. zu entwickelten Messinstrumente und Testumgebungen definiert. Die Arbeit konzentrierte sich dann im zweiten Jahr, auf die Entwicklung von Hardware und Software dieser Instrumente, der Ausarbeitung von Testszenarien und auf die EI-Bewertungsmethoden. Insbesondere wurden zwei Prototypen von Dosimetern entwickelt, anschließend validiert und schließlich für die Messung der Downlink-Exposition eingesetzt: eine Low-Cost-Version für den Einsatz in SmartSantander; und ein Vollversion für tragbare oder Drive-Test Messungen. Schließlich ist es Aufgabe von WP6 diese Ergebnisse zusammenzufassen.



Hauptergebnisse


Das WP6 Validierungsplattform verfolgt zwei Hauptziele: Erstens die Umsetzbarbarkeit der Techniken und Lösungen (sowohl Funkverbindungskomponenten als auch Netzwerk-Management-Einheiten), die von LEXNET vorgeschlagen werden um die Exposition zu verringern. Zweitens geht es um die Beurteilung des EIs selbst, insbesondere über reale Netzwerke, mit Hilfe von verschiedenen Methoden. Die Bewertung erfolgt über die Kombination von Daten aus Labor-Testumgebungen, Netzwerk-Simulationstools, WLAN-Netze, einem echten Mobilfunknetz und dem Sensornetzwerk von SmartSantander. Auf die Ergebnisse im Einzelnen wird im Bericht D 6.1 , eingegangen: „Validation platform framework and initial assessment”.

Die wichtigsten technischen Ergebnisse sind bis jetzt die Produktion von 50 Low-Cost-Dosimetern, die in SmartSantander integriert wurden um Echtzeitdaten der Downlink-Exposition eines bestimmten Areals der Stadt Santander zu erheben und zu veröffentlichen.


Technische Bedeutung


WP6 wird am Ende zwei wichtigste technische Ergebnisse liefern. Zunächst werden mehrere EI-Bewertungsverfahren vorgestellt werden, die auf der Basis von Radio-Planing-Techniken, Drive-Test- Messwerkzeugen, Überwachungstechniken und / oder einem drahtlosen Sensornetzwerk bestehen. Diese Studien dienen der Standardisierung der EI-Messmethodik und könnten als Referenzwert für verschiedene Interessensvertreter (Gerätehersteller, Behörden) für zukünftige Entwicklungen oder Überwachung von Low- EMF-Netzwerken verwendet werden.
Daneben werden die LEXNET Strategien und Technologien hinsichtlich der QoS und des EIs ausgewertet, dies umfasst: Netzwerk-Design-Optimierung; intelligentes Ressourcen-Management; Verdichtung auf kleinen Zellen; Standby-Modus ; Low-Noise-Frontend und Beamforming. Die Befunde tragen zur Beschreibung und Förderung von EMF-expositionsminimierenden Techniken bei.



Gesellschaftliche Bedeutung


WP6 wird durch Studien zur Standardisierung der neuen LEXNET-Metrik zur Minimierung der Exposition der Bevölkerung beitragen. Weiter wird das Arbeitspaket ermitteln, wie der neue EI durch Netzbetreiber oder Behörden genutzt werden kann, wenn diese neue Netzwerke designen, kontrollieren oder einrichten. Die wichtigste Neuerung, die LEXNET in der Expositionsbeurteilung liefert, ist die Berücksichtigung der Uplink-Komponente zusätzlich zur Downlink-Exposition, die durch Basisstationen verursacht wird. Wenn dieses Konzept von allen beteiligten Stakeholdern akzeptiert wird, kann dies die zukünftige Bauweise von drahtlosen Netzwerken verändern sowie die Co-Evolution von Technologien und gesellschaftlichen Präferenzen.